Web

 

SAS meldet erneut zweistelliges Wachstum

19.06.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der in North Carolina ansässige Business-Intelligence-Spezialist SAS, größter nicht börsennotierter Softwareanbieter weltweit (dies soll sich in Kürze ändern, Computerwoche online berichtete), meldet für sein Geschäftsjahr 2000 ein Umsatzplus von 10,1 Prozent (abzüglich Währungskorrekturen 16 Prozent) auf 1,12 Milliarden Dollar - im 24. Jahr in Folge ein zweistelliges Wachstum. Die deutsche Niederlassung in Heidelberg konnte nach eigenen Angaben ihre Einnahmen um 24 Prozent auf 224 Millionen Mark steigern. Angaben zum Gewinn wurden nicht veröffentlicht.

75 Prozent seines Neugeschäfts erzielte SAS einer Pressemitteilung zufolge mit Lösungen für CRM und SRM (Customer/Supplier Relationship Management) sowie Enterprise Performance Measurement. Für das laufende Jahr hat sich das Unternehmen unter anderem die Entwicklung weiterer branchenspezifischer CRM-Lösungen vorgenommen.