Web

 

Sapphire US: HP baut Output Management für SAP

15.06.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Hewlett-Packard (HP) wird in Zusammenarbeit mit der Walldorfer SAP AG ein Output-Management-System für die betriebswirtschaftliche Standardsoftware R/3 entwickeln und anschließend vertreiben. Das Produkt soll im dritten Quartal auf den Markt kommen. Dabei handelt es sich im Wesentlichen um Technik des Spezialanbieters Dazel, den HP im vergangenen Jahr übernommen hatte. Früher war es den Walldorfern offenbar zu gewagt, sich mit einem derart kleinen Nischenanbieter zusammenzutun - mit HP im Rücken hat sich die Situation allerdings geändert.

Output Management ist die Art und Weise, in der eine Anwendungen Daten ausgibt - etwa auf einen Drucker, ein Fax-Gerät oder zur Veröffentlichung im Web. R/3 ist in diesem Bereich nach Ansicht von Experten eher schwach auf der Brust. "Das System hat nur relativ wenige, vordefinierte Reports und Wege, um Daten zu sammeln, zu verarbeiten und auszugeben", meint Rich Ptak von der Hurwitz Group. Es ist daher auf ergänzende Management-Lösungen angewiesen, wie sie neben Dazel beispielsweise auch die Prout AG ("inForm") anbietet.