Web

 

SAP steigt bei Catalyst ein

02.09.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die SAP hat sich mit 9,7 Prozent am US-Anbieter Catalyst mit Sitz im Bundesstaat Milwaukee beteiligt. Catalyst produziert seit mehr als zehn Jahren Lösungen für die Lagerverwaltung samt zugehöriger Logistik ("WMS", Warehouse Management System). SAP America übernimmt 759 485 Catalyst-Aktien für je 17 Dollar, macht zusammen 12,91 Millionen Dollar. Die Produkte des US-Herstellers sollen in die mySAP.com-Initiative eingebunden werden und SAP-Kunden erweiterte Möglichkeiten zur Verwaltung ihrer Wertschöpfungskette (Supply-Chain-Management = SCM) bieten. Im Zuge der Kooperation wird Catalyst seine bisherigen Produkte für Microsofts Betriebssystem Windows NT aufgeben. Ansonsten ist die Zusammenarbeit mit der SAP keineswegs exklusiv - Catalyst wird seine Lösungen wie gehabt auch für andere betriebswirtschaftliche

Standardsoftware (Enterprise Resource Planning = ERP) vermarkten.