Web

 

SAP schützt 30.000 Rechner mit McAfee

07.07.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Walldorfer SAP AG will einer Mitteilung von McAfee zufolge dessen Antiviren-Software auf 30.000 Desktops und Servern installieren. Der Rollout sei für das dritte Quartal dieses Jahres vorgesehen, heißt es. Zum Einsatz kommen soll "VirusScan Enterprise 8.0i" mit integrierten Intrusion-Prevention- und Firewall-Elementen in Kombination mit der Verwaltungskonsole "ePolicy Orchestrator (ePO) 3.5".

Bei einem Vergleich mehrerer Lösungen (wer sonst noch im Rennen war, kann man leider nur mutmaßen) habe McAfee die beste Technologie anbieten und die Anforderungen der SAP "perfekt" erfüllen können, erklärte SAPs IT Director Ulrich Berlinghof. Ein wesentliches Entscheidungskriterium sei die einfache, zentrale Administration über ePO gewesen. Überzeugt hätten aber auch die Pläne des Anbieters für Pre-Sales-Support und die technische Unterstützung bei der Implementierung und im operativen Betrieb. "Letztlich gab das Gesamtpaket den Ausschlag für unsere eindeutige Entscheidung", so Berlinghof. (tc)