Web

 

SAP korrigiert Umsatzprognose leicht nach oben

09.01.2002
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Walldorfer Softwarekonzern SAP rechnet damit, im Geschäftsjahr 2001 ein Umsatzwachstum von 16 Prozent zu erreichen. Erst im Oktober des vergangenen Jahres hatte das Unternehmen seine Prognose von 20 auf 15 Prozent gesenkt (Computerwoche online berichtete). Als Grund für die leichte Verbesserung der Aussichten nannte SAP den im vierten Geschäftsquartal 2001 erwirtschafteten Softwarelizenzumsatz von über einer Milliarde Euro. Das sei aus einer ersten Analyse der vorläufigen Zahlen hervorgegangen. Zudem erwartet die Softwareschmiede, die anvisierte operative Marge von 20 Prozent zu erreichen.

Generell geht SAP jedoch von einer weiterhin schwierigen Marktlage aus. Es sei damit zu rechnen, dass die Kunden nach wie vor vorsichtig bei ihren Investitionen in Unternehmenssoftware vorgehen werden, hieß es. Details zum vorläufigen Ergebnis des Geschäftsjahres 2001 wollen die Walldorfer am 23. Januar veröffentlichen.

Die Anleger reagierten erfreut auf die Nachrichten: Das SAP-Papier stieg am heutigen Mittwochvormittag um 5,6 Prozent auf 156,30 Euro (Stand: 9:55 Uhr). (ka)