ERP-Add-on

SAP-Bestellsystem für den kleinen Dienstweg

18.09.2008
Von 
Vice President Software & SaaS Markets PAC Germany

Modifikationfreie ERP-Ergänzung

Das E-Procurement-System steht in Wettbewerb mit zahlreichen Softwarepaketen von Spezialisten, die sich ebenfalls in SAP-Systeme einklinken lassen. Zu den Konkurrenten zählt ferner SAP selbst mit dem Produkt Supplier Relationship Management (SRM), das allerdings weit mehr an Funktionen als iReq bietet.

Eingebunden wird iReq als modifikationsfreies SAP-Add-on, das ohne zusätzlichen Server auskommt. Konzipiert hat der Hersteller das Programm für Firmen, die kein komplettes SRM-System benötigen, sondern ihren Anwendern ein einfach zu bedienendes Frontend für eine SAP-gestützte, automatisierte Bestellabwicklung bieten möchten. "Vielen Firmen ist nicht klar, dass sie für das große SAP SRM eine separate Infrastruktur nebst Entwicklungs- Qualitätssicherungs- und Produktionssystem benötigen", so Axel Braun von Axxite Business Consulting, der iReq bei Kunden einführt.

Die Preise beginnen bei etwa 25.000 Euro pro produktiven Mandanten bei einer unbegrenzten Anzahl Anwender. Dies umfasst nicht möglicherweise zusätzlich anfallende SAP-Lizenzen.