Web

 

SAP-Ableger bringt Analyse-Tools für Kundenverhalten

26.09.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Tealeaf Technology, ein Spinoff des deutschen ERP-Anbieters SAP, hat seine erste Produktsuite zur Simulation und Analyse von Kundenverhalten auf Websites herausgebracht. Die "TeaCommerce Suite" ist der Softwareschmiede zufolge die erste Lösung auf dem Markt, die die komplette Online-Erfahrung von Kunden nachbilden kann - inklusive der bereitgestellten Information und Services, die dynamisch von Backend-Systemen generiert oder von Dritten geliefert werden.

"Eine Website kann beispielsweise unterschiedliche Auskünfte über die Verfügbarkeit oder den Preis eines Produktes angeben, je nachdem ob ein Anwender um 12:02 Uhr oder um 12:04 Uhr online geht," erklärt Randi Barshack, Vice President für Marketing und Business Development. "Wir geben die komplette Benutzererfahrung wieder und können visuell darstellen, was der Anwender zu einem bestimmten Zeitpunkt sah."

Die TeaCommerce Suite enthält vier Softwarepakete:

"OpportuniTea" sammelt Informationen über das Kundenverhalten und speichert sie in einer durchsuchbaren Datenbank. Diese Lösung ist die Grundlage für alle weiteren Module der Suite.

"RealiTea Viewer" gibt die Kundenerfahrung visuell wieder.

Mit dem "RealiTea"-Tool können IT-Abteilungen die Leistung und Benutzbarkeit von Websites anhand visueller Darstellungsmöglichkeiten testen.

"ClariTea" ist ein Analyse-Tool, das Berichtsfunktionen für die Bereiche Marketing, Sales und IT-Abteilungen beinhaltet.

Eine typische Installation der Suite kostet von 100 000 Dollar aufwärts. TeaCommerce unterstützt zunächst Broadvision, SAP, Microsoft-Commerce-Server sowie IIS-Umgebungen. Als erste Kunden nannte Tealeaf den Glühbirnenhersteller Osram Sylvania und den HP-Ableger Agilent Technologies.