Web

 

Sanmina-SCI schließt niederländisches Montagewerk

05.08.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der US-amerikanische Auftragsfertiger Sanmina SCI will aus Kostengründen bis Ende des Jahres seine PC-Montage in den Niederlanden schließen. Nach Angaben einer Firmensprecherin soll der Zusammenbau der Computer nun nach Osteuropa verlagert werden, wo die Fertigung um rund ein Viertel billiger sei. Durch die Stillegung verlieren 400 Mitarbeiter in Heerenveen, Friesland, ihren Job. Sanmina-SCI nutzt die Fabrik für den Zusammenbau von HP-Rechnern.

Das Unternehmen aus San José, Kalifornien, hatte das Montagewerk 1998 geöffnet, als noch eine starke Nachfrage nach PCs herrschte. Während Sanmina damals von den ansässigen Regionalpolitikern warm empfangen wurde, fordern diese nun, dass die Company die damals erhaltenen staatlichen Zuschüsse zurückzahlen soll.

Bislang ist noch unklar, ob von der Sparwelle auch andere Aktivitäten in Westeuropa betroffen sind. Sanmina unterhält ebenfalls Fertigungsstätten in Finnland, Schweden, Irland, Großbritannien, Deutschland und Spanien. (mb)