Samsung zeigt drei Neue für den kleinen Geldbeutel

16.08.2007
Drei neue Geräte hat Samsung auf den kleinen Geldbeutel zugeschnitten: das SGH-C170, ein Telefon für unter 100 Euro, das neben den Basisfunktionen ein paar nette Extras mitbringt und die beiden Multimedia-Handys SGH-E210 und SGH-J600, der erstere ein Folder, der zweite ein Slider mit Sensortasten.

Die verringerte Subvention von Handys seitens der Netzbetreiber und der Siegeszug der Discounter lassen immer mehr Menschen zu preiswerten SIM-only-Angeboten greifen. Doch mit der SIM-Karte allein kann noch nicht telefoniert werden und nicht jeder kann oder will 500 Euro und mehr für ein Mobiltelefon ausgeben. Für alle, die ein preisgünstiges Handy suchen bietet Samsung ab sofort drei neue Geräte zur Auswahl an, das Basishandy SGH-C170 und die beiden Lifestyle-Modelle SGH-E210 und SGH-J600.

Wer sein Handy hauptsächlich zum Telefonieren und für Kurznachrichten benötigt, sollte beim SGH-C170 zugreifen. Der schicke, bordeauxfarbene Barren passt mit 105 x 42 x 8,9 Millimeter Kantenlänge und leichten 67 Gramm in jede Hemd- und Hosentasche. Trotz der geringen Maße haben in dem Modell neben den Grundfunktionen auch ein paar nützliche Extras ihren Platz gefunden, so erinnert etwa ein Organizer an wichtige Termine und ein Radio sorgt für Unterhaltung.

Das 1,5-Zoll-Display bietet mit einer Auflösung von 128x128 Pixeln und 65.536 Farben eine für die Preisklasse übliche Qualität. Dass das C170 polyphone Klingeltöne mit gerade einmal 16 Stimmen abspielt, erinnert jedoch eher an die Anfänge des Mobilfunks als an moderne Technik. Gespräche lassen sich mit dem Dualband-Gerät (900,1800 Mhz) bis zu 2,5 Stunden führen, die Standbyzeit wird von Samsung mit gut 9 Tagen angegeben. Für 89 Euro ist das SGH-C170 im Handel erhältlich.

Inhalt dieses Artikels