Web

 

Samsung steigert Gewinn dank Flachbildfernseher

11.01.2006
Samsung hat im vierten Quartal 2005 den Gewinn um rund ein Fünftel gesteigert. Vor allem sei die Nachfrage nach NAND-Speicher (not and) und nach Flachbildschirm-Panels für LCD-Fernseher gestiegen.

Auch 2006 könne Samsung mit einer hohen Nachfrage nach NAND-Speicher rechnen, der unter anderem in Digitalkameras, Mobiltelefonen und portablen Spielekonsolen verbaut wird, sagen Analysten. Außerdem profitiere der Hersteller von Kosteneinsparungen, die sich aus dem Start neuer Produktionslinien für LCD-Panels ergeben. Laut Lim Hong-bin, Analyst beim koreanischen Marktforscher Mirae Asset, wird der für Samsung positive Trend bis 2008 anhalten.

Die genauen Zahlen, die Samsung voraussichtlich am Freitag veröffentlichen wird, werden voraussichtlich ergeben, dass die Gewinnspanne in der Handysparte gesunken ist. Dennoch wird der weltweit drittgrößte Hersteller von Mobiltelefonen einen Nettogewinn von 2,23 Milliarden Dollar für das vierte Quartal 2005 (Ende 31. Dezember) ausweisen, besagt eine Vorhersage, die acht Analysten von Reuters Estimates erstellt haben.

Das wäre im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ein Plus von 22 Prozent und im Vergleich zum dritten Quartal 2005 eine Steigerum um 19 Prozent. Den Umsatz schätzen die Analysten auf 15 Milliarden Dollar. das bedeutet eine Steigerung von 12 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal und 6,6 Prozent gegenüber dem dritten Quartal 2005.

Für das gesamte Jahr 2005 ist ein Nettogewinn von rund sieben Milliarden Dollar vorausgesagt, der den Analysten zufolge 2006 auf über neun Milliarden Dollar wachsen wird. Erst Anfang Januar hat der Marktwert von Samsung erstmals 100 Milliarden Dollar überschritten (siehe hierzu: "Marktwert von Samsung Electronics übersteigt 100 Milliarden Dollar"). (lex)