Samsung SGH-Z650i: Neues i-mode Handy aus Korea

18.09.2006
Schade, dass der Online-Dienst i-mode in Deutschland so unpopulär ist, dass selbst der einzige Anbieter E-Plus sich mit dem Gedanken trägt, dieses Angebot zu beenden. Dabei bestechen gerade i-mode-Handys meistens durch ein schickes Äußeres und vielfältigste Funktionen. Das beweist auch Samsung mit seinem neuesten Gerät, dem SGH-Z650i.

Schade, dass der Online-Dienst i-mode in Deutschland so unpopulär ist, dass selbst der einzige Anbieter E-Plus sich mit dem Gedanken trägt, dieses Angebot zu beenden. Dabei bestechen gerade i-mode-Handys meistens durch ein schickes Äußeres und vielfältigste Funktionen. Das beweist auch Samsung mit seinem neuesten Gerät, dem SGH-Z650i.

Das 101,5 x 51,5 x 15,9 mm große und 95 Gramm schwere Gerät kommt mit den selben Sensortasten auf den Markt, die man auch beim SGH-E900 findet. Diese werden aber statt von einer Tastenwippe mit einem Jog-Dial ergänzt, der die Bedienung nochmals vereinfachen soll. Darüber sitzt ein TFT-Display mit einer Auflösung von 240 x 320 Pixeln, das 262.144 Farben darstellen kann.

Das SGH-Z650i hat zwei Kameras. Vorne, neben dem Lautsprecher gibt es eine VGA-Kamera (640 x 480 Pixel Auflösung) für Videotelefonie, auf der Rückseite findet man eine 2-Megapixel-Kamera mit Blitzlicht und Videofunktion. An den Seiten sind diverse Tasten für den Direktzugriff auf häufig benutzte Funktionen wie zum Beispiel den Audioplayer. Dieser kann neben MP3-Files auch Daten im AAC-(+) und AMR-Format abspielen.

Eine umfangreiche Kontakteverwaltung, sowie i-mode-Browser und E-Mail-Client runden das Paket ab. Sogar Dateianhänge im Excel-, Word- oder Powerpoint-Format kann das Gerät darstellen. Zum Speichern von Daten stehen dem Nutzer 138 MB Speicher zur Verfügung, der durch MicroSD-Karten erweitert werden kann.

Inhalt dieses Artikels