Web

 

Samsung produziert neueste Flashspeicher in Texas

15.06.2007
Chiphersteller Samsung hat im texanischen Austin seine bisher größte Halbleiterfabrik eröffnet. Auf einer Größe von neun Football-Feldern sollen ab 2008 jeden Monat 60 000 Halbleiterscheiben mit jeweils mehreren Hundert Chips hergestellt werden.

Samsung investierte insgesamt 3,5 Milliarden Dollar in sein 15. Werk. 1600 Angestellte sollen ab der zweiten Jahreshälfte hauptsächlich NAND-Flashspeicher produzieren, der in einer Vielzahl mobiler Geräte wie Digitalkameras oder iPods zum Einsatz kommt. In der ersten Fertigungsreihe werden in Austin 16 Gigabit-NAND-Chips vom Band laufen. Von dem neuen Werk, einem der modernsten überhaupt, erhofft sich Samsung vor allem im Segment der neuen 50-Nanometer-Chips Marktvorteile. (sh)