Neue Update-Politik

Samsung-Flaggschiffe erhalten längeren Android-Support

06.08.2020
Von 
Panagiotis Kolokythas arbeitet seit Juni 2000 für pcwelt.de. Seine Leidenschaft gilt IT-News, die er möglichst schnell und gründlich recherchiert an die Leser weitergeben möchte. Er hat den Überblick über die Entwicklungen in den wichtigsten Tech-Bereichen, entsprechend vielfältig ist das Themenspektrum seiner Artikel: Windows, Soft- und Freeware, Hardware, Smartphones, soziale Netzwerke, Web-Technologien, Smart Home, Gadgets, Drohnen… Er steht regelmäßig für PCWELT.tv vor der Kamera und hat ein eigenes wöchentliches IT-News-Videoformat: Tech-Up Weekly.
Samsung hat angekündigt, dass seine Flaggschiff-Smartphones künftig drei statt zwei Jahre neue Android-Versionen erhalten.
Samsung Galaxy Note 20 & Note 20 Ultra
Samsung Galaxy Note 20 & Note 20 Ultra
Foto: Samsung

Bei der Präsentation des neuen Galaxy Note 20 (Ultra) hat Samsung auch eine Änderung in der Update-Politik bekannt gegeben. Alle Top-Geräte von Samsung erhalten künftig drei statt zwei Jahre garantiert Updates auf die neuen Android-Versionen. Konkret war während der Präsentation die Rede davon, dass die Flaggschiffe "bis zu" drei Jahre neue Android-Versionen erhalten. Später korrigierte Samsung aber gegenüber Android Authority die eigenen Angaben und strich das "bis zu" aus der Aussage.

Korrigiert: In der Präsentation von Samsung war noch etwas schwammig von "bis zu drei Android-Generationen" die Rede.
Korrigiert: In der Präsentation von Samsung war noch etwas schwammig von "bis zu drei Android-Generationen" die Rede.

Für Besitzer eines Galaxy S10 und Note 10 bedeutet dies, dass sie nach Android 10 auch noch Android 11 und noch Android 12 erhalten werden. Android 11 wird von Google in diesem Jahr veröffentlicht, Android 12 folgt dann im kommenden Jahr. Erfahrungsgemäß dauert es aber immer eine Zeit lang, bis Samsung die neuen Android-Versionen angepasst hat.

Das Galaxy S20 und Galaxy Note 20 wurden, beziehungsweise werden mit Android 10 ausgeliefert und erhalten dann noch über die nächsten Monate und Jahre die Updates auf Android 11, Android 12 und Android 13. (PC-Welt)