Web

 

Samsung erwartet baldigen Aufschwung in der Chipbranche

17.09.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Im Gegensatz zur Konkurrenz rechnet der Speicherchiphersteller Samsung Electronics mit einem baldigen Aufschwung der Halbleiterindustrie. Nachdem sich Infineon und Micron Technology Anfang des Monats im Hinblick auf die anhaltende Investitionsflaute und den starken Preisdruck noch sehr vorsichtig zur weiteren Entwicklung der Branche geäußert hatten, sieht Samsung bereits klare Anzeichen für eine Besserung der Lage."Der Chipmarkt wird 2003 und 2004 in wirklich guter Verfassung sein", so der Chef der Halbleitersparte, Hwang Chang-Gyu.

Der Optimismus von Samsung ist nicht unbegründet. Der südkoreanische Konzern ist mit einem Marktanteil von 30 Prozent die unangefochtene Nummer eins im Markt für Speicherbausteine, was Experten unter anderem auf die günstigere Produktionsweise der Chips zurückführen. Zudem hat sich Samsung schon früh auf die Fertigung von DDR-RAM (Double Data Rate) verlegt. Jetzt profitieren die Südkoreaner davon, dass diese hochwertige Speicherart immer häufiger in PCs und Server eingebaut wird, was bei anderen Herstellern nicht selten zu Lieferengpässen führt. Zudem ist der Preiskampf hier noch nicht so hart wie in anderen Speicherchipsegmenten. Laut Andrew Norwood, Analyst bei der Gartner Group ist Samsung daher "einfach in einer besseren Position". (sp)