Web

 

RZW Cimdata will Westernacher-Geschäfte fortführen

18.10.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Nachdem Westernacher am Freitag Involvenz beantragt hat, bemüht sich die RZW Cimdata AG, Gunzenhausen, um die Übernahme von großen Teilen der Geschäfte. "Die RZW Cimdata AG hat am Standort Karlsruhe eine Betriebsstätte gegründet, mit dem Ziel, die Teile von Westernacher weiterzuführen, die in unser Portfolio passen", erläutert Günter Mnich aus dem Vorstand der RZW Cimdata AG, gegenüber der COMPUTERWOCHE seine Pläne. Hierzu gehören vor allem die betriebswirtschaftlichen Anwendungen und Projekte sowie die IBM-Partnerschaft - also auch New Finance. "Sobald der Insolvenzverwalter bestimmt ist, werden wir mit ihm in entsprechende Verhandlungen treten", kündigt Mnich an. Die RZW Cimdata AG gehört zu 95 Prozent der RZW EDV Beratung, GmbH, Weimar, an der auch Westernacher mit zehn Prozent beteiligt ist. Die restlichen Anteile an der EDV Beratung liegen in Privathand, unter anderem von Wolfgang Hölzer und Günter Mnich.

Westernacher und RZW Cimdata kooperieren schon seit vielen Jahren.