Web

 

Russische Reaktoren nicht Jahr-2000-sicher

17.12.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Viele Kernkraftwerke der ehemaligen Sowjetunion sind nicht auf die Jahr-2000-Umstellung vorbereitet. Allerdings würden sicherheitskritische Systeme zum Jahreswechsel nicht ausfallen. Dies gab das International Y2K Cooperation Center (IY2KCC) bekannt, das von der UNO unterstützt wird. Viele der 68 Reaktoreinheiten in den neun Ländern der ehemaligen UDSSR seien betroffen, heißt es in dem Bericht. Details zur genauen Anzahl oder geografischen Lage der Werke liefert er jedoch nicht. Das Dokument macht darauf aufmerksam, daß es dringend notwendig sei, die Umstellung der Systeme fortzusetzen und angemessene finanzielle Mittel zur Verfügung zu stellen. Ein Ausschalten der Reaktoren hält die Jahr-2000-Organisation allerdings nicht für notwendig, da diese Aktion eigene Risiken berge. Zudem würde durch den Betrieb der Kernkraftwerke die elektrische Versorgung stabil gehalten.