Web

 

RSA vereinfacht Identity-Management

12.05.2004

Mit dem "Federated Identity Manager" (FIM) bringt die Firma RSA Security eine Software auf den Markt, mit der sich Identitäten auf unterschiedliche Anwendungen übertragen lassen. Das Produkt begegnet damit dem Problem, dass innerhalb einer E-Business-Landschaft mit dem rapiden Anstieg des vertraulichen Datenaustauschs zwischen Geschäftspartnern auch die die Verwaltung der Identitäten zunehmend komplexer wird. Mit Hilfe von FIM soll ein sicherer Informationsaustausch zwischen verschiedenen Adressaten mit nur einem Berechtigungsnachweis möglich sein. Die Out-of-the-Box-Lösung basiert auf Web-Services-Techniken wie XML beziehungsweise Soap und unterstützt Sicherheitsspezifikationen wie SAML 1.1, Liberty Alliance ID-FF 1.2 sowie WS-Federation. Sie funktioniert eigenständig und ist nicht wie vergleichbare Software an ein Identity- oder Access-Management-Produkt gekoppelt. (ue)