Web

 

RSA Security hebt Prognose an

09.01.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Aktienkurs des IT-Sicherheitsspezialisten RSA Security stieg gestern um neun Prozent, nachdem das Unternehmen seine Erwartung für das abgeschlossene vierte Quartal erhöht und sich hinsichtlich des ansonsten saisonal eher schwachen ersten Vierteljahrs optimistisch geäußert hatte. Der auf Kryptographie- und Access-Control-Lösungen spezialisierte Anbieter erwartet für den Ende Dezember abgeschlossenen Dreimonatszeitraum 69 bis 70 Millionen Dollar Umsatz nach zuvor avisierten 63 bis 67 Millionen Dollar. CEO Art Coviello erklärte, insbesondere das Geschäft mit Authentifizierungs-Produkten sei gut gelaufen. Die Gewinnerwartung pro Aktie erhöhte RSA von vier bis sieben Cent auf nun neun bis zehn Cent.

Für das laufende erste Quartal sprach Coviello von "einem zusätzlichen Backlog und höheren zurückgestellten Erträgen". In Zahlen ausgedrückte Prognosen gab RSA allerdings noch nicht ab. (tc)