Web

 

RSA bringt Sign-On-Manager für sichere Passwörter

07.06.2004

Mit dem "Sign-On-Manager" kündigte RSA Security auf dem Gartner IT Security Summit, das diese Woche in Washington stattfindet, ein Nachfolgeprodukt für "SecurID Passage" an. Die neue Software, die voraussichtlich im September 2004 auf den Markt kommt, soll die Verwaltung von Benutzerkennungen im Unternehmen vereinfachen.

Demnach nutzt Sign-On-Manager das von Passlogix in Lizenz genommene Single-sign-on-System "V-GO SSO", um den Zugang zu rund 90 Unternehmensanwendungen über ein einziges Passwort zu ermöglichen. Über die von RSA neu entwickelte Technologie "IntelliAccess" sollen Anwender vergessene Kennungen wiederherstellen können. Dadurch lassen sich Helpdesk-Kosten senken, verspricht der Hersteller.

Sign-On-Manager unterstützt digitale Zertifikate des Standards x.509, aus zwei Faktoren bestehende Authentifizierungstechniken von RSA, inklusive RSA SecurID, RSA Smart Cards und USB-Tokens sowie Identifizierungseinrichtungen auf biometrischer Basis und Standard-Passwörter, heißt es bei RSA.

Die Softwarelösung läuft auf Windows-Clients der Versionen 2000 und XP. Die Server-Komponente setzt Windows Server 2003 voraus. Eine Version für das Sun-Betriebssystem Solaris ist laut RSA ebenfalls geplant. Die Single-User-Lizenz soll 89 Dollar kosten. (lex)