Web

-

Rosige Zeiten für WAN-Dienstleister

24.09.1998
Von 
-

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Einer Datamonitor-Studie zufolge werden künftig immer mehr Unternehmen ihre Wide Area Networks (WAN) über Dienstleister betreiben lassen, um Kosten zu sparen und sich besser auf das Kerngeschäft konzentrieren zu können. Die Londoner Marktforscher errechneten in Europa für 1998 ein Marktvolumen von 890 Millionen Dollar, das bis zum Jahr 2001 auf 4,8 Milliarden Dollar ansteigen soll. Als Outsourcer treten dabei Netzbetreiber, spezielle WAN-Service-Anbieter sowie Internet-Service-Provider auf. 60 Prozent des gesamten europäischen Marktes entfallen auf Deutschland, Frankreich und Großbritannien.