Web

 

Rolf Schmidt-Holtz wird neuer BMG-Chef

05.01.2001
Nach dem plötzlichen Tod Rudi Gassners wird der ehemalige "Stern"-Chefredakteur Rolf Schmidt-Holtz (52) neuer Chef der Bertelsmann Music Group. Er bleibt gleichzeitig Kreativchef des Gütersloher Medienimperiums.

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Nach dem unerwarteten Tod von Bertelsmann-Vorstand Rudi Gassner kurz vor Weihnachten (Computerwoche online berichtete) soll Rolf Schmidt-Holtz (52) neuer Chef der Bertelsmann Music Group (BMG) werden. Er bleibt gleichzeitig als Chief Creative Officer für die Inhaltestrategie des Gesamthauses Bertelsmann und den Aufbau von dessen konzernübergreifendem Content Network verantwortlich.

Schmidt-Holtz kann auf ein bewegtes Medienleben zurückblicken. Er war unter anderem Pressechef der Bundesregierung, Fernseh(chef)redakteur beim WDR sowie Herausgeber und Chefredakteur des "Stern". Schmidt-Holtz gehört zum Vorstand der Bertelsmann AG und deren Tochter Gruner+Jahr AG. Das Fazit von Konzernchef Thomas Middelhoff: "Rolf Schmidt-Holz ist ein Inhalte-Mann. Kompetenz und Professionalität in der Leitung des Musikbereichs sind damit gesichert."