Web

 

Rio-Streit endgültig zu den Akten gelegt

05.08.1999
MP3-Player ist legal

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die US-Musikindustrie, vertreten durch die Interessenverbände RIAA (Recording Industry Association of America) und AARC (Alliance of Artists and Recording Companies), hat sich im Verfahren gegen Diamond Multimedia um den MP3-Player (MPEG-1 Audio Layer 3) "Rio" außergerichtlich geeinigt und den Prozeß eingestellt. Einzelheiten der Übereinkunft wurden nicht bekannt. Anscheinend haben die Plattenfirmen erkannt, daß es sinnvoller ist, mit der neuen Technik Geld zu verdienen als sie vergeblich aufhalten zu wollen. Bereits Mitte Juni hatte die mittlerweile von S3 übernommene Diamond in einem anderen Prozeß bestätigt bekommen, daß der Rio nicht gegen das US-Gesetz "Home Recording Act" verstößt (CW Infonet berichtete). Mit der neuerlichen Einigung dürfte der Weg für Rio und seine zahlreichen Epigonen endgültig frei sein.