Web

 

RIM erzielt weiteren Teilsieg in Patentrechtsklage mit NTP

04.10.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Research in Motion (RIM) hat im Patentrechtsstreit mit der Firma NTP einen wichtigen Erfolg verbucht. Wie der kanadische Hersteller der mobilen E-Mail-Clients "Blackberry" bekannt gab, hat das US-amerikanische Patent- und Markenamt NTP nun auch das letzte von insgesamt acht Patenten aberkannt, die RIM angeblich verletzt haben soll. Anfang August hatte die Behörde bereits sämtliche Ansprüche der Patentfirma auf sieben weitere Technologien zurückgewiesen. Selbst wenn das Patentamt seine vorläufige Entscheidung bestätigt, rechnen die Kanadier jedoch nicht mit einem schnellen Ende des seit 2003 anhaltenden Konflikts, da NTP voraussichtlich Einspruch erheben wird. Das Unternehmen fordert Schadensersatz und einen Stopp des Blackberry-Vertriebs und -Dienstes in den USA. (mb)