Web

 

Rick Beluzzo wird COO und President von Microsoft

14.02.2001
Microsoft hat den Branchenveteranen Rick Beluzzo (Ex-SGI, Ex-HP) zum Chief Operating Officer und President befördert. COO-Vorgänger Bob Herbold arbeitet nur noch in Teilzeit und geht verschärft Fliegenfischen.

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Richard "Rick" Beluzzo (47), früherer Chef von SGI und davor Executive Vice President bei Hewlett-Packard, fällt die Microsoft-Treppe hoch: Er wurde vom Chef der Consumer-Sparte zum Chief Operating Officer (COO) und President befördert.

Sein Vorgänger, der 58-jährige Bob Herbold, legt sein Amt nieder. Er stehe dem Unternehmen aber weiterhin auf Teilzeitbasis zur Verfügung und werde Microsoft bei Industrie, Regierung und Kundenaktivitäten vertreten, heißt es in einer Pressemitteilung. Kommentar von Konzernchef Steve Ballmer: "Nach sechseinhalb Jahren bei uns und 26 Jahren bei Procter & Gamble hat Bob beschlossen, dass nun der Zeitpunkt gekommen ist, ein paar andere Dinge zu machen, die er immer schon vorhatte - unter anderem richtig ernsthaftes Fliegenfischen." Da wünscht Computerwoche online Herbold natürlich Petri Heil!

Ferner kündigte Microsoft die Beförderung von Deborah Willingham (44), seit 1993 im Unternehmen, zur Senior Vice President Human Resources (= Personalchefin) an.