Remote Job Exit

16.08.1985

Zum ersten Mal seit langer Zeit hat Trauerwein In diesem Jahr seinen Urlaub fest gebucht und Bildschirm-müde sogar ein echtes Buch ins Reisegepäck getan. Hitlistenabhängig, wie er ist, natürlich Bestseller Nummer 1, Hofstädters Bibel der Computerkultur "Gödel, Escher, Bach". Macht 70 Seiten pro Tag! Soll wohl ein Bildungsurlaub werden.

Klarheit über Sebastians auffälliges Verhalten verschafft eine Hintergrundinformation, gehandelt von den Kameraden vom "Scheibenwischer"-Bildschirm-Team: Bildung kommt demzufolge von Bildschirm und nicht von Buch. Sonst müßte es ja Buchung heißen. Alles klar? Mit einer Unbekannten multipliziert, ergibt das Ganze dann: Buchung plus Buch mal x ist gleich Bildungsurlaub. Gödel, Escher und Bach müssen sich noch im Grabe verstanden fühlen.

Derweil erhöhen die Aussitzer vom Dienst am Standalone-Mikro ihr Ausbildungsdefizit und wünschen sich an Sebastians Online zurück. Könnte ja sein, daß der plötzlich Geschmack am völlig losgelösten Remote-Job findet und statt Job-designing Job-hopping macht. Warum eigentlich Nicht?

i V. gezeichnet von Frizzy S. Information Resources Management Assistant