Web

 

Regulierer rüffelt die Telekom

06.12.2004

Die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (Reg TP) hat der Deutschen Telekom untersagt, Telefone mit einer Sperre für Call-by-Call- und Preselection-Gespräche zu verkaufen. Der Netzbetreiber hat mit den Endgeräten "T-Sinus 711 Net" und "T-Sinus 721 Net" zwei Produkte im Angebot, die eine freie Wahl des Service-Providers für den Kunden faktisch ausschließen. Beide Endgeräte verfügen über die zusätzliche Funktion "voreingestellte T-Com Netzwahl". Dies bedeutet, dass das Endgerät aufgrund einer entsprechenden Softwareprogrammierung bei jeder Rufnummernwahl durch den Teilnehmer automatisch die 01033 als Netzvorwahl der Telekom voransetzt. Nach Auffassung der Reg TP stellt diese Einschränkung eine missbräuchliche Beeinträchtigung des Wettbewerbs dar. (pg)