Web

 

Red Hat und Ericsson verbrüdern sich

02.08.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der bislang vor allem durch seine im Unternehmenseinsatz populäre Linux-Distribution bekannte US-Anbieter Red Hat Software hat eine strategische Partnerschaft mit dem schwedischen Mobilfunkspezialisten Ericsson vereinbart. Der kalifornische Linux-Distributor soll im Auftrag von Ericsson speziell angepasste Varianten des Open-Source-Unix für den Einsatz in Internet-Geräten für den Hausgebrauch entwickeln und den Schweden darüber hinaus dabei helfen, ihre Produkte an Linux anzupassen. Die Ergebnisse der gemeinsamen Bemühungen wollen Red Hat und Ericsson zusammen vermarkten.

Ein erstes Resultat der Kooperation gibt es bereits: Das "HS210 Screen Phone" ist ein zweiteiliges Telefon mit Basisstation und abnehmbarem Web-Pad, die über eine Bluetooth-Verbindung miteinander kommunizieren. Beide Komponenten laufen unter Red Hat Linux. Das Gerät soll noch in diesem Jahr in den Handel kommen.