Web

 

Real Networks übernimmt niederländischen Spieleentwickler Zylom

07.02.2006
Der Streaming-Experte nutzt das Geld aus der außergerichtlichen Einigung mit Microsoft für einen ersten strategischen Zukauf.

Nach eigenen Angaben investiert RealNetworks rund 21 Millionen Dollar, um mit der Übernahme der Zylom Media Group BV den europäischen Markt für Spiele-Downloads anzugreifen. Zylom ist ein führender Distributor, Entwickler und Herausgeber von so genannten Casual-Games, also einfachen Puzzles oder Kartenspielen für PCs oder Handys, in Europa. Die Produktpalette des in Eindhoven ansässigen Unternehmens umfasst 70 komplett lokalisierte Spiele in sieben Sprachen, darunter Mirror Magic und Hotel Solitaire sowie Titel von führenden Game-Entwicklern. Derzeit vertreibt Zylom diese Spiele über seine eigene Website www.zylom.com und über europäische Distributoren wie AOL, Wanadoo und Yahoo.

Zylom ist Reals erster Zukauf seit der außergerichtlichen Einigung mit Microsoft im Oktober 2005. Damals hatte der Windows-Konzern 761 Millionen Dollar an Real gezahlt, um die letzte große private Klage wegen Verletzungen des Wettbewerbsrechts aus der Welt zu schaffen (siehe auch: "Microsoft zahlt Real Networks aus").

Für Real gewinnen über das Web angebotene Musik- und Spiele-Dienste zunehmend an Bedeutung. Nachdem die Company bereits in den USA durch zwei Übernahmen zum führenden Anbieter von herunterladbaren PC-Casual-Games aufgestiegen ist, kündigte Real-CEO Rob Glaser nun weitere strategische Zukäufe außerhalb Nordamerikas an. (mb)