Web

 

Real Networks stopft Sicherheitslecks

24.06.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Wer den "RealPlayer" auf seinem Rechner installiert hat, sollte umgehend dessen automatische Suche nach Updates anwerfen. RealNetworks hat insgesamt vier Sicherheitslecks in seiner Software entdeckt, die es Hackern erlauben könnten, mithilfe manipulierter Mediendateien die Kontrolle über einen Rechner zu erlangen, lokale Dateien zu überschreiben oder ActiveX-Controls auszuführen. Welche Versionen auf welchen Plattformen genau betroffen sind, steht in einem Advisory des Herstellers. Diesem ist auch zu entnehmen, ob ein Update vonnöten ist. (tc)