Web

 

Real-Networks-Aktie sinkt nach Gewinnwarnung

21.12.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - In die scheinbar nicht enden wollende Schlange der Unternehmen, die derzeit Gewinnwarnungen aussprechen, hat sich nun auch Real Networks eingereiht. Der Media-Streaming-Experte rechnet im laufenden vierten Fiskalquartal mit einem operativen Gewinn von nur noch zwei Cent je Aktie. Analysten waren von einem Profit von vier Cent pro Anteilschein ausgegangen. Der Umsatz soll statt der ursprünglich anvisierten 70 Millionen Dollar nur noch zwischen 58 und 60 Millionen Dollar betragen. Schuld sei die augenblickliche Dotcom-Flaute, die Investitionen in neue Initiativen wie Audio- und Video-Streaming verhindere, erklärte die US-Company.

Die Gewinnwarnung, die nach Börsenschluss ausgesprochen wurde, verschreckte die Anleger: Das Real-Networks-Papier sank im nachbörslichen Handel um 36 Prozent auf 6,31 Dollar.