RAZRWire - Sonnenbrille mit Bluetooth

21.02.2005
Anfang des Jahres stellte Motorolas Vizepräsident auf der Consumer Electronics Show seine Vision einer nahtlos vernetzten Welt vor, auf der 3GSM-World zeigt Motorola, dass die Visionen Früchte tragen. Gemeinsam mit dem Brillen-Designer Oakley präsentierte das amerikanische Unternehmen unter dem Namen RAZRWire ein Gemeinschaftsprodukt, das mobile Kommunikation noch intuitiver gestalten soll...

Anfang des Jahres stellte Motorolas Vizepräsident auf der Consumer Electronics Show seine Vision einer nahtlos vernetzten Welt vor, auf der 3GSM-World zeigt Motorola, dass die Visionen Früchte tragen. Gemeinsam mit dem Brillen-Designer Oakley präsentierte das amerikanische Unternehmen unter dem Namen RAZRWire ein Gemeinschaftsprodukt, das mobile Kommunikation noch intuitiver gestalten soll.

Die Sonnenbrille RAZRWire entspricht in ihrer Denkweise weitestgehend Oakleys "Thump"-Produktreihe, die einen Mini-MP3-Player ins Brillengestell integriert, und verfügt über einen seitlich angebrachten Knopf-Ohrhörer. Im Prinzip handelt es sich dabei um ein geschickt am Brillengestell befestigtes Bluetooth-Headset, eingehende Anrufe werden über einen Summton signalisiert. Gerade Sportler sollen von der kabellosen Erreichbarkeit profitieren, Oakley interpretiert den Trend als neue Modeerscheinung: "Technik werde die Zukunft der Mode gestalten", meint Cos Lykos, Vizepräsident im Bereich Business Development bei Oakley, "das RAZRWire verbindet Wissenschaft mit Mode und verschmilzt Form mit Funktion".

powered by AreaMobile