Web

Kein Einzelfall

Rattenplage legt Uni-Rechner in Uganda lahm

14.10.1998
Von 
Kein Einzelfall

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – Tausende von Studierenden in Uganda wissen nicht, ob sie ihre Examina bestanden haben oder nicht: Die Rechner der zentralen Prüfungskommission in Kampala brachen zusammen, nachdem Ratten verschiedene Kabel durchgenagt hatten. Betroffen sind Kandidaten aus den Bereichen Lehramt sowie technischen und medizinischen Studiengängen. Die Ratten plagen das Land schon seit geraumer Zeit. Anfang 1998 hatten die Nager Telekommunikationskabel angefressen, wodurch die Telefonverbindungen in den Westen des Landes und den Nachbarstaat Ruanda gekappt wurden. Bei einer Tagung über Gesetzesreformen in der vergangenen Woche wurde zudem bekannt, daß auf diese Art auch den Gerichten des Landes bereits größere Mengen an auf Computern gespeichertem Beweismaterial verloren gegangen sind.