Web

 

Ragnar Nilsson wird CIO von Bertelsmann

09.07.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Gütersloher Medienkonzern Bertelsmann hat mit sofortiger Wirkung Ragnar Nilsson zum CIO (Chief Information Officer) ernannt. Der 52-Jährige berät den Vorstand des Unternehmens bereits seit April dieses Jahres. Nilsson soll im Rahmen des Projekts "IgnITion" auf eine Harmonisierung und Integration der bislang stark dezentralen Infrastruktur von Bertelsmann hinarbeiten. Ziel sei es dabei, das Service-Niveau für die Mitarbeiter zu erhöhen und die Kosten zu senken. Nilsson berichtet in seiner neuen Funktion direkt an Arnold Bahlmann, Chef des Vorstandsbereiches Bertelsmann Capital. Außerdem soll er sich in Absprache mit den CIOs der einzelnen Unternehmensbereiche um die IT-Strategie des Gesamthauses kümmern.

Ragnar Nilsson, CIO Bertelsmann

In der Branche ist Ragnar Nilsson beileibe kein Unbekannter. Der studierte Wirtschaftsingenieur kam nach Tätigkeiten bei Philips und Klöckner-Humboldt-Deutz 1993 als CIO zu Karstadt und verantwortete dort unter anderem RZ, Prozess-Reengineering und E-Commerce ("Myworld") sowie später nach der Fusion mit Quelle die IT-Integration. Im Jahr 2000 wechselte der gebürtige Delmenhorster dann zum Pharmakonzern Aventis, wo er unter anderem für Business Reengineering, neue E-Commerce-Lösungen sowie die Vereinheitlichung der IT-Systeme verantwortete. Dort musste er im Oktober vergangenen Jahres nach Unstimmigkeiten seinen Hut nehmen (Computerwoche online berichtete). (tc)