Sieben Milliarden Dollar

Qwest verkauft Gelbe Seiten

23.08.2002

MÜNCHEN (CW) - Der US-amerikanische Carrier Qwest Communications trennt sich von seiner Telefonverzeichnis-Sparte "Qwestdex". Berichten zufolge erhielt ein Konsortium unter Führung der Carlyle Group den Zuschlag für mehr als sieben Milliarden Dollar. Damit scheint die drohende Insolvenz des angeschlagenen Carriers vorerst vom Tisch zu sein. Qwest hat insgesamt 26,5 Milliarden Dollar Schulden, Ende September wird eine Kreditlinie von 3,4 Milliarden Dollar fällig. Zudem werden die Bilanzen des TK-Anbieters von der US-Börsenaufsicht und dem Justizministerium untersucht. Qwest hatte zugegeben, die Bücher der vergangenen Jahre frisiert zu haben. (ajf)