Quoten-Endspurt

27.11.1981

Nun, da der November in die Jahre gekommen ist, verspürt Trauerwein wieder hektische Besuchsaktivitäten seiner VBs. Obwohl die Etat-Säcke der meisten Kunden deutlich Falten zeigen, muß die Quote für 1981 erfüllt werden.

Wenn dann bei X kein CPU-Upgrade mehr drin ist, müssen zumindest zwei Plattenlaufwerke unterschrieben werden. Und wenn Y nicht alles vom selben Hersteller

nimmt- 'ne Bildschirm-Order per Leasing sollte wenigstens okay gehen. Denn jeder Netto-Punkt ist wichtig.

Quasi als Belohnung regnete es dann zu Weihnachten Präsente-von den Werbeabteilungen der DV-lndustrie liebevoll ausgesucht.

Da gab's so schön bunte Kalender mit nackten Mädchen; auch mal Korkenzieher mit Grünspan und Nagelfeile. Oder Wecker mit Firmenaufdruck. Und furchtbar Praktisches: Fiesen-Sicherheitsnadeln, hartvergoldet und so, oder Visitenkartenhalter.

Doch das war einmal.

Grußkarten mit einem "Frohes" zur mehrfachen Verwendung - Weihnachten, Neujahr, Hl. Drei Könige, Ostern - mehr geben die ausgelaugten Werbebudgets nicht her. Kein Wunder, wo doch von den Computerfirmen so viel für Image getan werden muß-permanent, nicht nur an Weihnachten.