Web

 

Quo vadis, Infineon?

06.03.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Zeigt Infineon Deutschland den Rücken, oder nicht? Auf diese Frage hat der Chip-Hersteller noch keine definitve Antwort gefunden. Seit Monaten beklagt sich der Vorstand über zu hohe Steuern und Abgaben und droht damit, den Standort ins Ausland zu verlagern. Gleichzeitig kämpft das Unternehmen mit der Flaute im Halbleitermarkt. Im ersten Geschäftsquartal 2002/2003 (Ende: 31. Dezember) verzeichnete das Unternehmen ein Nettodefizit von 40 Millionen Euro beziehungsweise sechs Cent je Anteil. (ho)