Web

 

Qualcomm kündigt Dividendenzahlung und Aktienrückkäufe an

12.02.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der US-Mobilfunkchipdesigner Qualcomm hat sich dazu entschlossen, die Aktionäre direkt an seinen hohen Gewinnen teilhaben zu lassen. Wie das Unternehmen aus San Diego, Kalifornien, ankündigte, erhalten die Anleger erstmals ab Ende März vierteljährlich eine Dividendenzahlung von fünf Cent pro Aktie. Die veranschlagten Kosten für die Gewinnausschüttung bezifferte Qualcomm mit zirka 160 Millionen Dollar pro Jahr. Bei Summen dieser Höhe bekommen die Kalifornier keine Finanznöte: Ende 2002 verfügte Qualcomm über liquide Mittel in Höhe von 3,7 Milliarden Dollar. Gleichzeitig kündigte der Mobilfunkzulieferer an, in den kommenden zwei Jahren Stammaktien im Wert von bis zu einer Milliarde zurückzukaufen. (mb)