Web

 

Qualcomm ergänzt Handy-Chips um WLAN-Technik

30.07.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der kalifornische TK-Ausrüster Qualcomm will seine Chipsets für Mobiltelefone künftig mit WLAN-Funktionalitäten ausstatten. Qualcomm wäre damit jüngster Konkurrent auf dem Markt der Hybrid-Handys. Bisher können die Netzbetreiber British Telecom und AT&T Wireless ihren Kunden Handys anbieten, die sowohl Mobilfunknetze als auch WLANs zur Sprach- und Datenübertragung nutzen. Noch ist allerdings unklar, wann Qualcomm die Entwicklung abschließen und seine ersten Hybrid-Chips auf den Markt bringen wird.

Werden normale GSM-Handys durch WLAN-Funktionalitäten ergänzt, telefoniert der Kunde billiger und besser. Billiger weil der Handynutzer im WLAN keine Telefongebühren zahlt. Besser, weil das Problem der mangelnden Netzabdeckung in Gebäuden wegfällt. (bw)