Web

 

Qualcomm bringt CDMA-Mobilfunk nach China

02.02.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Qualcomm Inc., Anbieter von Mobilfunktechnologien, hat eine Vereinbarung mit dem chinesischen Mobilfunkbetreiber China United Telecommunications getroffen. Wie das "Wall Street Journal" berichtet, geht es dabei um die von Qualcomm entwickelte CDMA-Technologie. Das in San Diego, Kalifornien, ansässige Unternehmen hat CDMA bereits in den USA erfolgreich als Übertragungsstandard für Mobilfunknetze etablieren können. In China haben derzeit 90 Prozent der 43 Millionen Mobilfunkkunden einen Vertrag mit China Telecom, das mit dem in Europa üblichen GSM-Standard arbeitet. Qualcomm versucht derzeit verstärkt, auf dem asiatischen Markt Fuß zu fassen, dabei kommt dem chinesischen Markt eine Schlüsselrolle zu. Das Unternehmen bietet die komplette CDMA-Produktpalette an, von den Chips über Software und Telefone bis hin zu Übertragungsstationen.