Web

 

Qlusters erweitert Management-Team

14.02.2006
Der US-Anbieter von quelloffener System-Management-Software verstärkt sich mit drei Branchenexperten.

Einer der Neuzugänge bei Qlusters ist William Hurley. Der neue Chief Technology Officer (CTO) bei dem Startup aus Palo Alto, Kalifornien, verfügt über reichliche Erfahrung an Open-Source-Projekten. Unter anderem ist Hurley Mitbegründer des Security-Spezialisten Symbiot. Das texanische Unternehmen sorgte vor zwei Jahren mit dem Produkt iSims für Furore, das im Falle einer DoS-Attacke Gegenmaßnahmen ergreift. Diese reichen vom Blockieren des Datenverkehrs von einer bestimmten Quelle bis hin zum Gegenangriff mit bösartigem Code. Daneben rief Hurley als Cheftechnologe von Symbiot das OpenSIMS-Projekt (Open Security Infrastructure Management System) ins Leben, ein Framework für das Security-Management, das verschiedene Open-Source-Tools bündelt. Hurley wurde für seine Leistungen mehrfach prämiert und hält elf Patente in den Bereichen System-Management, User-Interfaces, Netzbetrieb und Security.

Außerdem berief Qlusters Eran Cinamon, zuletzt Leiter der Softwareentwicklung bei dem Infiniband-Experten Voltaire, zum Vice President Research & Development. Mit Don Langley, Vice President Western Region Sales, holte sich die Open-Source-Schmiede außerdem einen Vertriebsexperten von Red Hat ins Team. (mb)