Puppenumsatz soll PC-Minus wettmachen

06.04.1984

WEST HARTFORD (VWD) - Einen Verlust von 35 Millionen Dollar mußte Coleco Industries im vierten Quartal 1943 hinnehmen, nachdem im entsprechenden Vorjahreszeitraum noch ein Reingewinn von 15,4 Millionen Dollar erwirtschaftet worden war. Wie das Unternehmen mitteilte, ist dieser Verlust ebenso wie der Fehlbetrag für das Gesamtjahr 1984 von 7,4 Millionen Dollar auf die Kosten für die Markteinführung des "Adam"-Personal-Computers zurückzuführen. 1982 hatte Coleco noch einen Reingewinn von 44 Millionen Dollar ausgewiesen. Für 1984 erwartet Chairman Leonard E. Greenberg eine kräftige Umsatzsteigerung. Er begründete seine Einschätzung mit dem weltweiten Erfolg der "Cabbage Patch Kid"-Puppen, deren Anteil am Umsatz 1983 rund 60 Millionen Dollar betrug und sich in diesem Jahr um ein Mehrfaches erhöhen dürfte.