Pssst!

09.12.1983

So weit wird Trauerwein nicht gehen, einen Brief an Familienministerin Dorothee Wilms zu schreiben. Was der amerikanische DV-Hersteller Mohawk Data Sciences, kurz MDS, mit seinem jüngsten Announcement anrichten könnte, mißfällt Sebastian aber doch sehr.

Die MDS-Marketiers haben ihren neuen Personal Computer "Hero" getauft, wollen die durch die Mikro-Mode vermeintlich vergrätzten DV/Org.-Chefs wieder zu Helden der Informationsverarbeitung machen.

Etwas Dümmeres konnte denen gar nicht einfallen. War doch unter Streßgesichtspunkten geradezu ideal, daß wir DV-Spezialisten zuletzt die Prügelknaben und damit vor Stuhlsägern sicher waren. Man konnte richtig relaxed arbeiten - und auch nur so viel, wie die eigene Motivation zuließ. Endlich kam das Familienleben wieder zu Ehren, ließen sich Job und Hobby fein säuberlich trennen.

S. T. gibt deshalb dem MDS-Konzept keine Chance. Die meisten Kollegen werden wohl der neugewonnenen Freiheit den Vorzug geben - sollen doch die Fachabteilungs-Manager an Profilneurosen leiden.