Prozeß gegen Compuserves Ex-Chef

15.05.1998

MÜNCHEN (CW) - Seit Freitag prüft die deutsche Justiz erstmals, ob ein Online-Dienst für die Verbreitung von Kinderpornografie und Gewaltdarstellungen verantwortlich gemacht werden kann. Das Amtsgericht München lastet dem ehemaligen deutschen Geschäftsführer von Compuserve, Felix Somm, an, er habe die Verbreitung dubioser Inhalte zugelassen, obwohl dies sowohl durch technische als auch organisatorische Maßnahmen hätte verhindert werden können.