Progress erweitert sein 4GL-RDMBS-System

08.09.1989

KÖLN (pi) - Mehrere neue Leistungsmerkmale enthält die Version 5 des 4GL/Relationalen Datenbank- Systems "Progress", ein Produkt der Progress Software Corporation GmbH, Köln.

Die wichtigsten Erweiterungen bestehen in der Ergänzung einer Multi-Threaded-, Multi-Server-Architektur, dem ANSI-SQL-Support und in der Möglichkeit, Sourcecodes zu verschlüsseln. Zu neuen Einsatzmöglichkeiten sollen auch ein DOS-Memory-Saver, ein ausgebauter Dateizugriff (zum Beispiel auf Lotus-Daten) und die Unterstützung nichtenglischer Zeichen verhelfen.

Das System läuft unter VAX/VMS, MS-DOS, Xenix, Ultrix, Aix, A/UX. und CTOS/BTOS. Es kann in Netzwerken, die auf Netbios, TCP/IP, Decnet, Openet oder SPX/IPX basieren, eingesetzt werden.

Außerdem kündigte Progress jetzt, eine 20prozentige Preissenkung für Lizenzen der unteren Rechnerklassen an, die rückwirkend ab Anfang August in Kraft tritt. Damit will das Unternehmen vor allem den Entwicklern mit geringeren Einstiegskosten entgegenkommen.