Prodikt-Telegramme

06.06.1997

Micro-Printserver für das Ethernet

Die Transtec Computersystemvertriebs AG,Tübingen, bietet jetzt zwei Ethernet-Micro-Printserver von Latronix an, die direkt auf den parallelen Druckeranschluß aufgesteckt werden. Das Modell "LPS1-2" ist mit je einem parallelen Port (Centronics, Bitronics-kompatibel) ausgestattet und wird über den 10Base-2-Ausgang (BNC) in ein Ethernet-LAN eingebunden. Beim "LPS1-T" erfolgt die Verbindung über 10Base-T-Port (RJ45). Unterstützt werden die Netzwerkprotokolle TCP/IP für Unix, LAT für Digital-Systeme, IPX für Novell sowie Netbios/ Netbeui für DOS und Windows. Beide Server sind für 500 Mark erhältlich.

High-Speed-Board von Digi

Beim Distributor Interquad Computer GmbH, Heusenstamm, sind jetzt Schnittstellenkarten der "Acceleport-Server"-Familie von Digi erhältlich, die mit bis zu acht seriellen High-speed-EIA-232-Ports versehen sind. Sie sollen die Anbindung von remote Rechnern und LAN an zentrale LAN-Server oder zentrale Netzwerke ermöglichen. Die Karten sind in den 16-Megahertz-RISC-basierten Versionen "4r" und "8r" für ISA- und PCI-Systeme und in den 12,5- und 16-Megahertz-Intel-80186-basierten Versionen "2e", "4e" und "8e" für ISA- und Micro-Channel-Plattformen erhältlich. der Einstiegspreis beträgt 615 Mark.

Netz-Adapter von Accton

Das PCI-Fast-Internet-Adapter "Cheetah" von Accton ist ab sofort bei SK Schneider & Koch, Ettlingen, erhältlich. Die 32-Bit-Karte arbeitet bei zehn und 100 Mbit/s im Full-Duplex-Modus. Mitgeliefert werden alle Treiber für die gängigen Netzwerkbetriebssyteme. Cheetah kostet rund 100 Mark.

Ethernet-Hub mit zwei Erweiterungsschächten

Ab sofort offeriert SMC für seine Fast-Ethernet-Stackable-Hubs der "Tiger-Stack-100"-Familie eine Network-Managment-Unit (NMU) und ein integriertes Switch-Modul. Die NMU verfügt über Erweiterungsschächte für ein RMON-Probe-Switching-Modul sowie Switching-Einschübe mit zwei oder vier Ports. 10-Mbit/s-LANs können laut Hersteller problemlos an ein 100-Mbit/s-LAN angeschlossen werden. Auch Full-Duplex-Modus ist möglich. Jeder Stack kann bis zu 16 Fast-Ethernet-Segmente verbinden. Der Einstiegspreis des Tiger-Stack liegt bei rund 3000 Mark.