Empirica informiert über elektronische Heimarbeit:

Pro und Contra Tele-Arbeitsplätze

20.02.1987

BONN (CW) - Zu einer internationalen Konferenz über das Thema "Telearbeit - Gegenwart und Zukunft einer neuen Arbeitsorganisation" lädt die Empirica GmbH in Bonn ein. Auf der Veranstaltung, die vom 18. bis 20. März 1987 in Bonn stattfindet, werden Referenten aus Europa und den USA über Möglichkeiten und Probleme der Telearbeit informieren.

Bereits seit einiger Zeit beschäftigt sich das Bonner Forschungsinstitut mit der neuen Arbeitsform. Empirica untersucht vor allem die organisatorischen Veränderungen in den Unternehmen und an den entsprechenden Arbeitsplätzen. Speziell die ausländischen Referenten werden über bereits laufende Projekte berichten und ihre Erfahrungen bewerten: während einige in der Telearbeit die Arbeitsorganisation der Zukunft sehen und ihr eine rasante Aufwärtsentwicklung prophezeien, stehen andere dem Ganzen eher skeptisch gegenüber und glauben, daß insbesondere der hohe organisatorische Aufwand einer massenhaften Verbreitung von Telearbeit auch in Zukunft im Wege stehen wird.

Schwerpunkte der Konferenz sind eine Bestandsaufnahme, Diskussion der technischen, wirtschaftlichen, organisatorischen und sozialen Aspekte sowie Erarbeitung von Strategien und Instrument der Stimulierung von sinnvollen Organisationsformen der Telearbeit.

Informationen: Empirica GmbH, Kaiserstraße 29-31, 5300 Bonn 1, Telefon 02 28/21 00 70.