Customer Relationship Management ab 19 Euro im Monat

Preiswerte CRM-Lösungen im Vergleich

Yvonne Göpfert ist als freie Journalistin in München tätig.

CentralStationCRM

CentralStationCRM ist ein aufgebohrtes Adressbuch, das alle relevanten Kunden-Infos speichert. Neben den klassischen Adressdaten können E-Mails, Notizen und Termine zu jedem Kunden abgerufen werden. Damit hat jeder Mitarbeiter in der Firma sofort einen Überblick über die gesamte Kundenbeziehungshistorie. Ein kompliziertes Rechtemanagement bietet diese Software jedoch nicht.

Für Marketingaktionen ist die Software bestens geeignet: Um Kunden per Mailing gezielt anzusprechen, lassen sich die Adressen gruppieren oder gezielt nach Tags und Schlagworten zusammenstellen. Über die CRM-Suche finden Sie Kunden nach Alphabet oder Datum und ganz neu nach Aktivität - dabei können die aktivsten oder die inaktivsten Kunden zuerst angezeigt und somit gezielt beworben werden.

Soziale Verbindungen im CRM System abbilden

Großes Plus, das nur wenige CRM-Systeme in dieser Preisklasse beherrschen: Bilden Sie soziale Verbindungen zwischen Ihren Kontakten im CRM ab. Personen leben und arbeiten schließlich in Netzwerken. Nutzen Sie dieses "der-kennt-den"-Phänomen für Ihre Angebote. Damit können Sie bei offenen Angeboten gezielt mit Empfehlungen spielen und so die Verkaufswahrscheinlichkeit steigern.

Schnittstelle zur eigenen Website

Eine weitere offene Schnittstelle ermöglicht es, das Website-Formular oder Kontaktformular ohne Programmierkenntnisse ins CRM zu integrieren. Dazu müssen Sie in die Account-Einstellungen gehen und dort ein externes Formular anlegen. Damit werden Anfragen mit Namen, Adresse, E-Mail und kurzer Nachricht über die Firmen-Website direkt ins CRM transportiert. Wer mehr Detailinformationen über seine Kunden sammeln möchte, kann über die Schnittstelle auch eine entsprechende Anpassung programmieren lassen. Damit ist es möglich, die Produkte, die der Kunde angesehen hat, zu listen oder ein automatisiertes Angebot ins CRM zu übernehmen und den Kunden mit entsprechenden Tags zu versehen.

Pluspunkt: Die Software arbeitet nicht nur auf dem Desktop zuverlässig, sondern auch auf Tablet und Smartphone (iPhone, Blackberry oder Android) - rein webbasiert und ohne Installation zusätzlicher Apps. Die Server stehen in Deutschland und unterliegen damit den deutschen Datenschutzbestimmungen.

Preise

Abgerechnet wird nach Nutzern und gespeicherten Kontakten. Das kleinste Paket kostet 19 Euro im Monat für drei Nutzer, bis zu 1.000 Kontakten und 1 GByte Speicherplatz. 89 Euro zahlt man für 20 Nutzer, 9000 Kontakte und 6 GByte Speicher.