Web

 

Preise für Telekommunikation steigen leicht

30.04.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die privaten Haushalte gaben im April 2003 1,1 Prozent mehr für Telekommunikationsdienstleistungen aus als im März. Vor allem die Anschluss- und Grundgebühren verteuerten sich (plus 5,6 Prozent), gesunken sind hingegen die Ausgaben für Ortsgespräche (minus 1,7 Prozent) und für Auslandsgespräche (minus 1,3 Prozent). Die Preise für das Telefonieren per Handy blieben stabil, auch die Gebühren für die Internet-Nutzung änderten sich nicht. Die Zahlen stammen vom Statistischen Bundesamt. (ho)