Management-Report/ Unterschiedliche Anwendergruppen

Praktiker referieren ueber zeitgemaesse Service-Konzepte

12.02.1993

Die Veranstalter gehen von folgender Ausgangssituation des heutigen Benutzerservice aus: Er ist aus einer gewachsenen Struktur in mehrstufige Organisationsmodelle ueberfuehrt worden. Die vielfaeltigen und langjaehrigen Erfahrungen mit der Umsetzung solcher Organisationsmodelle und ihren Veraenderungen stehen im Mittelpunkt der Konferenz.

Aufgabenverteilung und -abgrenzung, spezifischer Service und hohe Qualitaet fuer die unterschiedlichen Anwendergruppen, Qualifizierungskonzepte fuer die Anwender und das geeignete Personal, die Organisation als solche, die Kosten-Nutzen-Frage , der Einsatz von Software-Tools und Strukturen des Problem- Managements sind Aspekte, die aus der Sicht der Praxis den Referenten aus folgenden Unternehmen aufgegriffen werden: Referenten stellen die Deutsche Bank AG, Deutsche Lufthansa AG, Mercedes Benz AG, Kloeckner & Co AG, Henkel KGaA, der Migros Genossenschafts-Bund, die Compaq Computer GmbH, Festo KG sowie die Gerling-Konzern Zentrale Verwaltungs-AG. Aus der Beraterperspektive berichten Frau Mollbach-Elbert und ein Vertreter der Diebold Deutschland GmbH.

Informationen: Institute for International Research GmbH, Frankfurt/M.,

Telefon 069/ 66443-453.