Web

 

Power-iPaq von Compaq "durchgesickert"

07.03.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der texanische PC-Riese Compaq wird offenbar in Kürze eine deutliche leistungsfähigere Version seines "iPaq"-Pocket-PC auf den Markt bringen. Informationen zu dem Gerät waren bereits für kurze Zeit auf der Site des Herstellers zu lesen. "Die sind uns ein bisschen zu früh durchgerutscht", bekannte ein reuiger Konzernsprecher. Der neue iPaq wird mit 64 MB über doppelt so viel Arbeitsspeicher verfügen wie bisherige Modelle. Ferner soll ein Erweiterungsschacht für zwei PC-Karten vorhanden sein. Der Preis steht offenbar noch nicht fest, er soll aber oberhalb des bisherigen Niveaus liegen. Das aktuelle Farbmodell kostet 499 Dollar (hierzulande 1362 Mark).

Außerdem plant der Hersteller neue Erweiterungskarten, mit denen der iPaq sich in einen GPS-Empfänger (Global Positioning System) verwandeln lässt oder sich direkt ins Firmennetz einklinken kann.